Chronik 1998 bis 2021

1998
Im Januar gab es einen Schnittkurs an älteren Bäumen.
Im Februar wurden Schnittarbeiten der 15 Obstbäume beim Wohnheim der Lebenshilfe durchgeführt.
Im März fand ein Vortrag zu naturgemäßem Pflanzenschutz im Hausgarten statt.
Die Lehrfahrt führte nach Edingen-Neckarhausen zur Baumschule Schneider, nach Ladenburg und nach Schriesheim zum Weingut Wehweck.
Es fand ein Winterschnittkurs bei Lothar Wunsch im Gewann Alt-Läger statt.
Bei der Jahreshauptversammlung wurde zum Thema „Unfallverhütung im Gartenbau“ referiert.

1999

Im Januar fand ein Schnittkurs für jüngere Obstbäume im Garten des Lebenshilfe-Wohnheimes statt.
Im Februar waren Otto Bindnagel und Heinrich Stark in der Merkurschule und vermittelten den Klassen 9 Grundkenntnisse im Obst- und Gartenbau. Der praktische Teil waren Schnittarbeiten an den Bäumen im Schulbereich.
Im Februar wurden die Gewinner des Blumenschmuckwettbewerbes 1998 geehrt im Rahmen eines Vortrages über „Bäume und Sträucher für kleinere Gärten“.
Im März wurde ein BLB-Lehrgang für Motorsägen Führer angeboten.
Die Lehrfahrt führte im August 99 nach Freiburg und zum Versuchsgut des Landkreises Freiburg in Opfringen.
Im November gab es wieder einen Schnittkurs auf dem Anwesen von Lothar Wunsch.

2000

Am 1.1.2000 trat der OGV dem LOGL (Landesverband für Obstbau, Garten und Landschaft Baden-Württemberg e.V.) bei.
Im Januar fand ein Schnittkurs für jüngere Bäume im Garten der Lebenshilfe statt.
Im Februar wurde ein Schnittkurs für Rosen und Ziergehölze durchgeführt.
Der Vereinsausflug führte im Juli an den Bodensee, nach Konstanz und Wallhausen.
Im Dezember gab es einen Schnittkurs bei Lothar Wunsch im Alt-Läger.
Bei der Jahreshauptversammlung hielt Frau Dütsch-Weiß einen Vortrag zu „Gemüse im Garten“
Es deutete sich an, dass bald eine Ära zu Ende gehen würde, Otto Bindnagel kündigte an, nicht mehr für das Amt des 1. Vorsitzenden zu kandidieren.

2001

Im Januar fand der ein Schnittkurs an Obstbäumen im Garten des Wohnheimes der Lebenshilfe statt.
Im März gab es einen Vortrag zu „Gartenbepflanzung und Düngung“.
Der Blumenschmuckwettbewerb wurde ausgesetzt.
Im Juni fand ein Kompostlehrgang im Garten der Merkurschule statt.
Die Lehrfahrt im August führte nach Heuchlingen, zum staatlichen Versuchsgut und nach Lauffen zur Weingärtner-Genossenschaft.
Im Dezember gab es den obligatorischen Schnittkurs auf dem Grundstück Lothar Wunsch.
Bei der Hauptversammlung im Dezember trat Otto Bindnagel, wie vorher angekündigt, nicht mehr zur Wiederwahl an. Otto Bindnagel wurde zum Ehrenvorstand ernannt.
In der Hauptversammlung konnte kein neuer 1.Vorsitzender gefunden werden; Karl Schottmüller übernahm das Amt kommissarisch für 6 Monate.

2002

Im Januar fand der Schnittkurs im Garten der Lebenshilfe, wie immer wurde der erste Kurs des Jahres von den Baumwarten des Vereins, Otto Bindnagel und Dieter Korzen durchgeführt.
Im Februar gab es einen Vortrag von Frau Dütsch-Weiß „Mit Duftpflanzen Akzente im Garten setzen“.
Im März fand der Rosenschnittkurs statt.
Im Juni führte die Lehrfahrt nach Zweibrücken in den Rosengarten.


Im Juli wurde bei einer außerordentlichen Hauptversammlung Brunhilde Ebinger zur 1. Vorsitzende gewählt.
Im gleichen Monat gab es einen Sommerschnittkurs für Obstbäume, für Brunhilde Ebinger die erste Veranstaltung als neue Vorsitzende.
Das 80jährige Jubiläum des Vereins wurde im kleinen Rahmen mit einem Gottesdienst begangen.
Im November wurde der Schnittkurs bei Lothar Wunsch durchgeführt.
Bei der Jahreshauptversammlung wurde zu „Biologischer Gemüseanbau“ referiert.

2003

Im Januar fand der Schnittkurs an jüngeren Bäumen unter der fachlichen Anleitung der Baumwarte Otto Bindnagel und Dieter Korzen im Garten der Lebenshilfe in der Friedrichstr. statt.
Im Februar waren Brunhilde Ebinger und Otto Bindnagel bei den 9. Klassen der Merkurschule, um Grundkenntnisse im Obst- und Gartenbau zu vermitteln.
Im März gab es einen Vortrag „Haus- und Balkonblumen, Tipps zur Pflanzung und Pflege“ von Herrn Kimberger.
Im Juni führte die Lehrfahrt nach Colmar und in das Winzerstädtchen Riquewihr.
Im Juli wurde ein Sommerschnittkurs für Sauerkirschen angeboten.
Im September gab es einen Lehrgang für Motorsägen-Führer der BLB.
Im Oktober pflanzten Mitglieder des OGV 500 Narzissen entlang des Pionierweges und es gab einen Schnittkurs für Nussbäume.
Im November bot die Gärtnerei einen Steckkurs für weihnachtliche Gestecke an.
Im Dezember gab es auf dem Gelände von Lothar Wunsch einen Schnittkurs unter der Leitung von Herrn Kimberger.

2004

Im Januar fand die Jahreshauptversammlung statt, Gärtnermeister Albert Kamm trug zu „Topfpflanzen, Tipps und Pflege“ vor. Es gab einen weiteren Schnittkurs im Garten der Lebenshilfe.
Im Februar vermittelten Brunhilde Ebinger und Otto Bindnagel den Schülern der 9.Klasse an der Merkurschule Grundkenntnisse im Obst- und Gartenbau.

Im März gab es einen Vortrag „Gärtnern nach den kosmischen Mondrhythmen“ mit Herrn Franz Meyer und einen Rosenschnittkurs mit Herrn Kimberger.
Im April pflanzten Mitglieder des OGV 50 Ziersträucher am Pionierweg, und die im Herbst zuvor gepflanzten Narzissen blühten zum ersten Mal.
Im Juni wurden am Pionierweg von OGV Mitgliedern 7 Sitzbänke errichtet
Es fand ein Motorsensenlehrgang der BLB und ein Sommerschnittkurs statt.
Im Juli führte die Lehrfahrt nach Ulm und Bad Urach.
Im Oktober wurden weitere 500 Narzissen am Pionierweg gepflanzt.
Im November gab es einen Schnittkurs im Garten der Lebenshilfe.

2005

Im Januar bei der Jahreshauptversammlung wurde der 2. Vorsitzende Karl Schottmüller verabschiedet, Heinrich Stark übernahm das Amt des 2. Vorsitzenden zu dem Amt des Schriftführers.
Im gleichen Monat verstarb Otto Bindnagel, unser langjähriger 1.Vorsitzender und Ehrenvorstand, der eine lange Ära des Vereines geprägt hatte.
Im März gab es einen Vortrag von Frau Dr. Helga Buchter- Weibrodt „Mit Obst und Gemüse Gesundheit genießen“.
Im April beteiligte sich der OGV bei dem Frühjahrsputz im Kuppelsteinbad. Es wurde eine Kräuterwanderung mit Christa Burkhard, Gesundheitspratikerin durchgeführt.
Im Mai beteiligte sich der OGV bei der Hobby-Ausstellung mit einer Blumentombola.
Im Juni fand ein Sommerschnittkurs auf dem Grundstück von Johannes Merkel statt.
Im September ging die Lehrfahrt nach Weinheim an der Bergstraße und Sulzfeld im Kraichgau.
Im Oktober wurde das Blumenbeet am Ortseingang von Richtung Hörden unter der Regie von Werner Mangler neugestaltet.
Im November gab es den Winterschnittkurs im Garten der Lebenshilfe.

2006

Im Januar fand die Jahreshauptversammlung statt, Albert Kamm hielt einen Vortrag über Kübel-, Beet- und Balkonpflanzen.
Im März wurde ein Schnittkurs für Rosen und Ziergehölze durchgeführt. Es gab einen Fachvortrag „Gemüseanbau im Hobbygarten“ von Wolfgang Nixdorf aus Lauda.
Im Juni gab es einen Sommerschnittkurs auf dem Grundstück von Johannes Merkel.
Im Juli fand eine Kräuterwanderung mit Christa Burkard statt.
Im September führte die Lehrfahrt nach Würzburg und in das Winzerdorf Tungesheim.
Im Oktober wurde das Blumenbeet am Orteingang von Selbach her neu angelegt, wieder unter der Regie von Werner Mangler.
Im November gab es einen Schnittkurs im Garten der Lebenshilfe.

2007

Bei der Jahreshauptversammlung hielt Lothar Streeb einen Vortrag über „heimische Orchideen“.
Im März beim Frühjahrsvortrag sprach Peter Berg vom Gartenbaubetrieb Berg zu „biologisch-dynamischer Gemüsebau nach kosmischen Rhythmen“.
Im Frühjahr unterstützte der OGV bei der Saisonvorbereitung des Kuppelsteinbades.
Im Juni fand ein Sommerschnittkurs bei Johannes Merkel statt.
Ende August ging die Lehrfahrt an den Bodensee, nach Tettnang und Lindau.    
Im September überreichte Brunhilde Ebinger eine Spende an die OVG zur Einweihung der neuen Küche in der Merkurhalle.
Im November fand ein Schnittkurs Im Garten der Lebenshilfe statt.

2008

Im Januar wurden bei Hauptversammlung neue Mitstreiter gesucht, der gesamte Vorstand trat aus Alters- und gesundheitlichen Gründen nicht zur Wiederwahl an, auch bei den Beisitzern gab es Rücktritte.
Im März fand der Rosenschnittkurs bei Brunhilde Ebinger statt.
Im April hielt Frau Regina Müller vom Landesverband Stuttgart einen Vortrag „Neue und weniger bekannte Gemüsearten und Sorten.
Die Lehrfahrt führte im Juni nach Lörrach und zum Betrieb von Peter Berg.
Im November fand der Schnittkurs im Garten der Lebenshilfe statt.

2009

Bei der Jahreshauptversammlung im Januar konnte der neue Vorstand gewählt werden.
Jochen Gottstein übernahm den 1. Vorsitz von Brunhilde Ebinger, Martina Wörner den 2. Vorsitz von Heinrich Stark.  Ingrid Kurz löste Hans Pfistner als Kassier ab, Caterina Borscheid übernahm das Amt des Schriftführers von Heinrich Stark. Damit endete die Vorstandschaft von Brunhilde Ebinger nach knapp 7 Jahren, Heinrich Stark war 20 Jahre Schriftführer und 4 Jahre 2. Vorstand. Hans Pfistner und Heinrich Stark blieben als Beisitzer im Verwaltungsrat.
Im April gab es einen Vortrag „Bienen-von der Blüte bis zum Honig von Gerald Lüke vom Imkerverein Gaggenau.
Der OGV half bei der Saisonvorbereitung des Kuppelsteinbades.
Im Juni beteiligte sich der OGV zusammen mit der katholischen Kirchengemeinde mit einem Wiener Café am Fest der Ottenauer Vereine.
Im September ging die Lehrfahrt nach Mainz und Ingelheim.
Im Oktober gab es einen Vortrag „Kürbisse und Kastanien“ von Christa Burkhard. Im November wurde der Baumschnittkurs im Garten der Lebenshilfe durchgeführt.

2010

Die Jahreshauptversammlung im Februar fand zum ersten Mal im Gemeindehaus St.Jodok und nicht mehr im Kulturraum der Merkurhalle statt.
Bei der Aktion „Gaggenau räumt auf“ im Februar half der OGV mit.
Im März wurde ein Rosenschnittkurs bei Brunhilde Ebinger durchgeführt.
Im Juli ging die Lehrfahrt zur Rothausbrauerei und nach St. Blasien.
Im Oktober gab es einen Vortrag „Quitten und Kastanien“.
Im November fand der Winterschnittkurs im Garten der Lebenshilfe statt.

2011

Im Januar bei der Jahreshauptversammlung mussten 2. Vorsitzender und Schriftführer neu besetzt werden, Michael Streeb und Thomas Fischer stellten sich zur Verfügung.
Im März beteiligte sich der OGV bei der Putzaktion im und um das Kuppelsteinbad.
Im Juni wurde der Sommerschnittkurs auf dem Grundstück alte Läger bei Andreas Frohn durchgeführt.
Im September führte die Lehrfahrt nach Endingen am Kaiserstuhl; es gab einen Motorsägekurs der LBL.
Im November fand der Winterschnittkurs im Garten der Lebenshilfe statt.

2012

Im Januar auf der Jahreshauptversammlung gab es einen Vortrag von Fachberater Volker Dietrich „Hornissen und Wespen“.
Im März fand der Rosenschnittkurs bei Brunhilde Ebinger statt.
Im Juni gab es einen Sommerschnittkurs.
Die Lehrfahrt im Juni führte nach Schwäbisch Hall und Wackershofen.
Im Oktober feierte unser OGV sein 90jähriges Vereinsjubiläum mit ca. 140 Mitgliedern und Freunden des Vereines im Gemeindehaus St. Jodok. Heiko Hübscher vom Rosengarten Zweibrücken hielt den Festvortrag über Rosen. Der OGV spendete anlässlich seines Jubiläums drei Laubbäume für das Kuppelsteinbad.
Der Winterschnittkurs im November beinhaltete das fachgerechte Schneiden von Obst- und Beerensträuchern.

2013

Im April wurden die von uns gespendeten Bäume im Schwimmbad gepflanzt.
Im Juni gab es einen Sommerschnittkurs im Neufeld.
Die Lehrfahrt im Juni führte in den Rosengarten nach Zweibrücken.
Im Oktober gab es eine zweite Lehrfahrt nach Ludwigsburg zur Kürbisausstellung.
Im November wurde der Winterschnittkurs bei der Lebenshilfe durchgeführt.

2014

Im Januar pflanzte der OGV am Wohnheim der Lebenshilfe eine Tanne.
Im März wurde der Rosenschnittkurs bei Brunhilde Ebinger durchgeführt.
Bei der Jahreshauptversammlung trat Ingrid Kurz altersbedingt aus der Vorstandschaft zurück, es konnte in der Versammlung kein Nachfolger als Kassier gefunden werden.
Im September führte die Lehrfahrt nach Sipplingen zur Bodensee-Wasserversorgung.
Im November gab es einen Winterschnittkurs bei der Lebenshilfe.

2015

Im Februar füllten Michael Streeb und Michael Müller bei einer Putzaktion am Pionierweg jede Menge Säcke mit Schnittgut.
Im März bei der Jahreshauptversammlung zeigten sich erneut Probleme, die Vorstandschaft zu besetzen.  Für das Amt des Kassiers und des Schriftführers, das Thomas Fischer berufsbedingt nicht mehr voll wahrnehmen konnte, wurden keine Nachfolger gefunden. Joachim Gottstein übernahm die Ämter übergangsweise.
Im März legten Aktive des OGV kindgerechte Hochbeete im Kindergarten St. Antonius an.
Im Mai fand der Sommerschnittkurs auf dem Grundstück Andreas Fruhen, Alte Läger, statt.
Im September führte die Lehrfahrt nach Schwäbisch Gmünd zur Heilmittelfirma Weleda.
Im November gab es einen Winterschnittkurs bei der Lebenshilfe.

2016

Im März fand der Rosenschnittkurs statt.
Im Juni führte die Lehrfahrt nach Frankfurt in den Palmengarten.
Im Kindergarten wurde an den Hochbeeten weitergearbeitet.
Im Oktober besuchte der OGV das 360* Panorama im Gasometer von Pforzheim.
Im November fand ein Schnittkurs statt.

2017

Im März bei der Jahreshauptversammlung sollten mit Neuwahlen die komplette Vorstandschaft neu besetzt werden. Es standen zur Wahl der 1. und 2. Vorsitzende, Kassier, Beisitzer und Ehrenvorsitzender. Es gab keine Kandidaten. Laut Satzung bestand die Gefahr, dass der Verein sich auflösen müsste.
Es fanden mehrere außerordentliche Mitgliederversammlungen statt mit dem Ziel, Kandidaten für die vakanten Vorstandsämter zu finden und den traditionsreichen Verein weiterzuführen, was auch der Wunsch der Mitglieder war. Die Suche nach Kandidaten war zäh und brauchte einige Zeit, es wurden Gespräche geführt, mögliche Kandidaten angesprochen.
Im Juni führte die Vereinsfahrt in den elsässischen Weinort Eguisheim.


Im September wurden bei einer weiteren außerordentlichen Mitgliederversammlung der neue Vorstand gewählt:

1. Vorsitzender Martin Wörner, 2. Vorsitzender Martin Stoll, Kassier Michaela Braunagel, Schriftführerin Ilse Schweikhart. Als Verwaltungsräte wurden Andreas Fruhen, Rudi Heck, Heinz Merkel, Michael Müller, Hans Pfistner, Bernd Seiser, Michael Streeb und Karl-Anton Wunsch gewählt. Mit dieser Wahl war der Verein gerettet.
Im November bei der Jahreshauptversammlung trat der neue Vorstand seine Amtszeit an.

2018

Im Januar gab es einen Schnittkurs im Garten der Lebenshilfe.
Im März wurden in einem gemeinsamen Projekt mit der Lebenshilfe am Wegkreuz Ebersteinstraße / Selberg Pflegearbeiten durchgeführt.
Im Mai beteiligte sich der OGV bei „Gaggenau tanzt“ bei Bewirtung der Gäste.
Im Juni ging die Lehrfahrt nach Besigheim.
Bei der Feier zu „775 Jahre Ottenau“ nahm der OGV mit einen schönen Stand teil.
Im September führte die zweite Lehrfahrt nach Lahr zur Landesgartenschau.

2019

Anfang Januar war die Jahreshauptversammlung, die erste unter der Regie des neuen Vorstandes.
Es fand ein Schnittkurs im Garten der Lebenshilfe statt.
Im Februar wurden die Beete der Orteingangstafeln mit pflegeleichter Bepflanzung neu angelegt.
Im Mai bei der Veranstaltung „Gaggenau tanzt“ bewirtete der OGV beim Josef-Treff.
Im Juli beteiligt sich der OGV mit dem Bau von Insektenhotels am Künstlerdorf der Lebenshilfe.
Im September führte die Lehrfahrt an den Bodensee und Stein am Rhein. Bei „Ein Tag für Ottenau“ wurden im Schwimmbad neue Pflanzen gesetzt.

2020

Anfang Januar war die Jahreshauptversammlung, Ilse Schweikhart kündigte an, ihr Amt aus beruflichen Gründen niederzulegen.
Im Januar fand ein zweitägiger Schnittkurs für Frauen statt, der gut besucht war.
Das war die vorerst letzte Veranstaltung unseres OGV. Die Corona-Pandemie breitete sich immer schneller und mit gravierenden Folgen für das öffentliche, gesellschaftliche und private Leben aus.

Im Juli war die Homepage des OGV erstellt und sie war in der Corona-Zeit eine der noch verbliebenen Aktivitäten unseres Vereines.

2021
Das Vereinsleben ist heruntergefahren, es finden nur einige Treffen des Vorstandes und des Verwaltungsrates unter Coronabedingungen statt.