Winterschnittkurs am 4. Februar

Am 4. Februar war es endlich soweit, der erste Schnittkurs seit 3 Jahren konnte durchgeführt werden. 22 Teilnehmer, darunter erfreulicherweise auch eine Anzahl jüngerer Leute, waren bei gutem Wetter in den Garten des Ilse-Gundermann Hauses der Lebenshilfe gekommen, um sich über den Winterschnitt an Obstgehölzen zu informieren und auch selbst aktiv zu werden. Geleitet wurde der Kurs von Bernhard Unser aus Niederbühl, Baumwart und LOGL geprüfter Baumpfleger, Vorsitzender des OGV Niederbühl und Hornissenbeauftragter.
Ein stattlicher Apfelbaum, der längere Zeit nicht geschnitten wurde, war das erste Objekt. Mit der Baumleiter ging es hoch hinaus, um zuerst die Mitte und Spitze des Baumes herauszuarbeiten und alles drum herum zu stutzen. Ein Leitast wurde exemplarisch bearbeitet, auf Wasserschösse und zweijährige Äste hingewiesen.
An einem großen Kirschenbaum, der wohl in einem eigenen Schnittkurs im Sommer in Form gebracht werden wird, erörterten die Teilnehmer mit unserem Fachmann H. Unser die möglichen Schnittarbeiten. Ein Johannisbeerstrauch wurde quasi im Vorbeigehen in Form gebracht und die Brombeeren am Spalier geschnitten und verjüngt. An den Spalieräpfeln wurde wieder fleißig geschnitten, wobei H. Unser die Teilnehmer die jeweiligen Schnitte ansagen ließ. Zu guter Letzt diskutierten die Teilnehmer noch den Schnitt eines kleinen Zwetschenbaumes, der nun eine neue Mitte hat.
Zum Abschluss lud die Lebenshilfe noch zu Kaffee und Brezel ein, was nach drei Stunden im Freien sehr gern angenommen wurde.


Der OGV Ottenau bedankt sich herzlich bei dem Kursleiter Bernhard Unser, der sehr anschaulich viel Wissen zu Baumschnitt und Pflege vermittelt hat. Und ein herzliches Dankeschön an die Lebenshilfe, dass wir wieder Gast sein durften auf dem Gelände.

Unser Lehrgarten – es geht los

Am Samstag, dem 10. Dezember, gab es einen weiteren Arbeitseinsatz in unserem künftigen Lehrgarten. Bei kühlen Temperaturen wurde der alte Zaun weiter abgebaut. Mit schwerem Gerät, einem Bagger, den die Firma Bilger uns zur Verfügung stellte, wurden Gestrüpp, Pflanzen und Wurzeln entfernt und die obere Bodenschicht abgetragen.

Einen herzlichen Dank an die Firma Bilger für die Bereitstellung des Baggers. Den Arbeitseinsatz machten zwei rüstige Rentner, Martin Wörner und Martin Stoll, und als versierter Baggerfahrer Winfried Falk.
Die Arbeiten an unserem Garten gehen in die Winterpause. Im Frühjahr, sobald es die Witterung zulässt, wird es weitere Arbeitseinsätze geben. Wir würden uns über tatkräftige Unterstützung freuen.

Am letzten Samstag, dem 19.November, gab es den ersten Arbeitseinsatz für unseren Lehrgarten.
Das Grundstück befindet sich in der Nähe der Hördener Holzbrücke. Wir können eine Parzelle, die bisher zum Kleintierzuchtverein gehörte, in einen Lehrgarten umwandeln. Wir möchten uns bei den Kleintierzüchtern bedanken, dass wir das Grundstück nutzen können, wir freuen uns auf gute Nachbarschaft der beiden Vereine.

Die ersten Arbeiten, die wir noch vor dem Winter erledigen wollen, sind der Abbau des Zaunes an der Seite und zum Radweg hin und das Entfernen der oberen Bodenschicht. Der Zaun ist abgebaut, die Pfosten sind ausgegraben. Herzlichen Dank an Martin, Rudolf und Jörg, die sich vom Regen des Vortags nicht haben abschrecken lassen.

Für das Entfernen der Bodenschicht brauchen wir schweres Gerät und helfende Hände. Wir freuen uns über Helfer und Mitstreiter für die nächsten Einsätze.

Schnittkurse 2023

Nach 3 Jahren Zwangspause können wir endlich wieder Schnittkurse anbieten.
Die Kurse und die Anmeldung werden in der Gaggenauer Woche im Januar veröffentlicht, bitte bis dahin gedulden.

Samstag, 4. Februar 2023, ab 13.30 Uhr
Winterschnitt für Obstgehölze im Garten des Ilse-Gundermann-Hauses, Friedrichstr. 104 a

Samstag, 11. März 2023, ab 14 Uhr
Schnittkurs für Ziergehölze
Rubensstr. 2

Schnittkurs für Ziergehölze

Am Samstag, dem 11. März 23, bietet der OGV Ottenau einen Schnittkurs für Ziergehölze an. Der Kurs findet in der Rubensstr.2 in Ottenau statt.
Beginn ist um 14.00 Uhr, der Kurs dauert ca. 2 Stunden.
Wer möchte, kann eigenes Werkzeug mitbringen und so das Gelernte direkt vor Ort anwenden.
Um besser planen zu können, bitten wir um eine kurze Anmeldung unter Tel.0176 315 700 61 oder per Mail ogv.ottenau@web.de

Winterschnittkurs für Obstbäume

Wir freuen uns, nach langer Zwangspause wieder Kurse anbieten zu können.
Am Samstag, den 4. Februar 23, gibt es einen Winterschnittkurs für Obstgehölze im Garten des Ilse-Gundermann-Hauses, Friedrichstr. 104 a.
Beginn ist um 13.30 Uhr, der Kurs dauert ca. 3 Stunden.
Wer möchte, kann eigenes Werkzeug mitbringen und so das Gelernte direkt vor Ort anwenden.
Um besser planen zu können, bitten wir um eine kurze Anmeldung unter Tel.0176 315 700 61 oder per Mail ogv.ottenau@web.de

Weihnachtsgruß 2022

Liebe Freunde des Obst- und Gartenbauvereins,

So schnell vergeht ein Jahr.
Ich höre gerade Weihnachtslieder und denke das kann doch nicht sein, es ist aber so.
Im Blick zurück sehe ich ein Jahr, das geprägt war von unserem 100-jährigen Vereinsjubiläum.
Wir feierten ein wunderschönes Fest in der Merkurhalle, ausgelassen und in bester Stimmung.
Dabei wurden wir von den Ottenauer Vereinen und Geschäftsleuten großartig unterstützt.

Wir haben in diesem Jahr wichtige Entscheidungen für die Zukunft unseres Vereines getroffen.
So arbeiten wir aktuell an unserem neuen Vereinsgelände, auf das wir uns freuen und das unserem Verein eine Heimat gibt. Dort können wir neben dem Thema Obstbau vor allem Gartenbau betreiben.

Auf unserer letzten Hauptversammlung haben wir von Euch den Auftrag bekommen, einen möglichen Zusammenschluss der Vereine Hörden und Ottenau auszuarbeiten. Das beschäftigt uns sehr und wird uns auch im neuen Jahr umtreiben. Ich persönlich halte es für richtig. Dieser Schritt wird unsere Vereine stärken und unsere Zukunft sichern.

Und wenn sich alles so weiterentwickelt, möchten wir auch wieder Schnittkurse und eine Lehrfahrt mit Euch unternehmen. Das wäre schön.

Ich freue mich auf ein lebendiges Vereinsjahr und wünsche Euch ein friedliches Weihnachtsfest, Gesundheit und alles Gute für unser neues Jahr 2023.

Martin Wörner

100 Jahre OGV Feier am 8. Oktober 2022

Am Samstag, den 8. Oktober 2022, fand die Feier zu unserem 100. Geburtstag in der herbstlich dekorierten Merkurhalle statt.

Nach der Begrüßung unseres 1. Vorstandes Martin Wörner erfreute uns der Inklusionschor der Lebenshilfe mit fröhlichen Liedern.

Herr Oberbürgermeister Christof Florus ging in seiner Grußbotschaft auf die wechselvolle Geschichte unseres Vereins ein und bestärkte uns in unseren nächsten Vorhaben.

Klaus-Dieter Kneisch von der Ottenauer Vereinsgemeinschaft überbrachte Glückwünsche der Ottenauer Vereine und betonte die gegenseitige Unterstützung der Ottenauer Vereine, die wir an unserem großen Abend sehr positiv erlebt haben.

Jörg Schleifer von unserem befreundeten Obst- und Gartenbauverein Hörden überreichte einen Birnenbaum, der spätestens im nächsten Jahr einen Platz in unserem Garten an der Hördener Holzbrücke finden wird.

An diesem besonderen Abend wurde ein besonderes Mitglied unseres Vereines geehrt. Hans Pfistner ist seit 1974 bis heute in unserem OGV und in Vorstand und Verwaltung aktiv.

Die Showtanzgruppe des SV Ottenau begeisterte mit einer fetzigen Tanzeinlage zu einem Medley von Abba-Songs und das Ganze mit einer Zugabe.


Es folgte ein sehr interessanter Vortrag von Frau Hannelore Dütsch-Weiss, Beratungsstelle für Obst-und Gartenbau des Landratsamtes Rastatt, zu „Gemüseanbau im Hausgarten“.

Der Musikverein Harmonie Ottenau unter der Leitung von Matthias Hürst spielte für uns und unsere Gäste beschwingte Blasmusik, darunter Titel aus dem grandiosen Jubiläumskonzert mit dem OVV Annemasse von letzter Woche. Dafür ein herzliches Dankeschön.

Den Abschluss im Programm machte der inTaktChor, der mit seinem Gesang und der Choreographie sehr gute Unterhaltung bot. Der Auftritt hat neugierig gemacht auf das Konzert des inTaktChor nächstes Jahr im Mai. Auch dafür herzlichen Dank.

Wir danken allen unseren Gästen für ihren Besuch, darunter den Vertretern der Ottenauer Vereinen und unseren Freunden der benachbarten Obst-und Gartenbauvereinen.

Wir danken den zahlreichen und tatkräftigen Helfern hinter den Kulissen, die es uns ermöglicht haben, dass wir unseren besonderen Tag feiern konnten.

Der Herbst ist da

18.9.22

Nach dem schier endlosen Sommer ist der Herbst gekommen. Die Wiesen sind nach dem Regen der letzten Tage wieder grün und auch die Herbstzeitlosen blühen. Phänologisch gehört die Herbstzeitlose zu den Zeigern des Frühherbstes. Weitere Namen sind Giftkrokus, Kuckuckswecken und Michelsblume, letzterer weist auf den Michaelistag Ende September hin. Die Herbstzeitlose war 2010 die Giftpflanze des Jahres.

1 2 3 4 5 9